Skip to content

Auto lackieren – welche Farbrolle oder Pinsel?

Es kann recht teuer werden wenn man sein schon in die Jahre gekommenes Auto in die Lackiererei bringt. Eine Alternative zur konventionellen Lackierung kann das Lackieren mit einer Farbwalze oder mit einem Pinsel sein. Bedenken Sie dabei, dass eine Hobbylackierung den Wiederverkaufswert ihres Autos auch mindern kann, wenn es nicht achtsam gemacht wird.

Im Folgenden nun ein paar Tips und eine Anleitung zu welchem Lackierwerkzeug bzw. Lackierwalze / Lackierpinsel sie greifen sollten, wenn sie mit lösemittelhaltige Lacke arbeiten.

Je nach Lösemittelgehalt ihres Kunstharzes können sie den Lack wie folgt auftragen:

  1. Stark lösemittelhaltige Lacke: Velours bzw. Nylon Walze mit maximal 6mm Florhöhe
  2. Pinsel in Premium Qualität mit reiner schwarzen Chinaborste und 90% Tops
  3. Mit Einschränkung: Einfache Schaumwalze fein. Vorsicht Schaumwalzen sind nur schwach lösemittelbeständig und lösen sich beim Arbeiten auf. Deshalb kaufen Sie ein paar Rollen mehr.

Wichtig: Für ein gutes Oberflächenergebnis ohne Rollerspuren und Bläschen sollte der Lackauftrag mit einer superfeinen konkaven Schaumwalze
ganz leicht nachgerollt werden. Alle Artikel finden sie bei uns im Shop.
Viel Spaß beim Lackieren wünscht


Ähnliche Artikel