Skip to content

Tapezierwerkzeug

tapezier-werkzeuge

Das richtige Tapezierwerkzeug ist Grundvoraussetzung für professionelles tapezieren. Dies gilt wie beim Malerbedarf für Profis und Heimwerker.  Denn selbst dem Profi geht die Arbeit viel leichter von der Hand, wenn er hochwertige Tapezierwerkzeuge verwendet. Diese zu finden, ist heutzutage kein Problem mehr, schließlich kann man Tapezierwerkzeug genauso wie Malerbedarf online günstig mit erstklassiger Qualität bestellen bzw. kaufen. Oft werden auch Tapezierwerkzeug Sets angeboten, die aber nur geeignet sind, wenn auch alle Werkzeuge benötigt werden. Ansonsten empfielt sich die Artikel einzeln zu kaufen.

Schauen wir uns nun die einzelnen Werkzeuge und Hilfsmittel an, die für das Tapezieren zu empfehlen sind.

Abdecken und Abkleben: Mit einer hochwertigen Abdeckfolie oder speziellem Malervlies (für dauerhaftere Abdeckarbeiten) und einem guten Maler Klebeband geht das Abdecken leicht von der Hand. Wichtig ist sorgfältiges Arbeiten, da Kleisterflecken sehr hartnäckig sein können.

Alte Tapeten entfernen: Hierzu verwendet man einen Tapetenschaber (Kratz- bzw. Schabewerkzeug mit langem Stiel und Klinge) in Kombination mit einem Tapetenigel – eine spezielle Stachelwalze, mit der die alte Tapete perforiert wird. So kann die Feuchtigkeit sie besser unterwandern und beim Ablösen helfen. Diese beiden Tapezierwerkzeuge machen einem die Arbeit deutlich einfacher.

Wand vorbereiten: Sämtliche Löcher (Rückstände von Dübel, Nägel etc.) und Unebenheiten, die durch das Ablösen der alten Tapeten entstanden sind, sollten mit Spachtelmasse geschlossen werden. Dazu einfach im Gipsbecher entsprechend Spachtel anrühren und die entsprechenden Stellen mit einem Malerspachtel bzw. einem Japanspachtel ausbessern. Wenn der Untergrund sehr glatt sein muss, empfielt sich auch ein großer Spachtel

Wand vorbehandeln: Soll die Tapete auf eine Wand, die noch nie mit Tapeten beklebt war oder der Untergrund  (Gipskartonplatten, Gipsputz usw.) extrem saugfähig ist würde der Kleister sofort  aufgesaugt werden. Dadurch hält die Tapete nicht richtig. In diesen Fällen sollte der Untergrund vor dem Tapezieren mit Tiegrund und einer Tiefgrundbürste vorbehandlet werden. Bei Renovierung ist das jedoch meist nicht notwendig.

Neue Tapeten schneiden: Idealerweise schneidet man Tapeten mit einem Tapeziermesser, das eine besonders lange, biegsame Klinge aufweist. Alternativ können Sie auch zu einer Tapezier-Schere greifen. Zur Not funktioniert das Schneiden aber auch mit einem Cuttermesser.

Tapeten einkleistern: Dazu benutzt der Fachmann einen Kleisterroller. Das Tapezierwerkzeug ist mit einer stabilisierten Polyacryl-Faser ausgestattet.

Tapezieren: Nach Anbringen der Tapete auf die Wand benutzt man eine Malerbürste oder einen Tapezierwischer, um die Tapete glattzustreichen. Für schwer zugängliche Ecken und Überlappungen kann zudem ein Nahtroller bzw. Andrückroller verwendet werden.


Ähnliche Artikel

Mehr aus → Allgemein, Tapezierwerkzeug